ElitePartner Test und ElitePartner Erfahrungen

ElitePartner Testergebnis

Gesamtergebnis:



Praxistest:

Funktionen:

Nutzerfreundlichkeit:

Preis-Leistung:



Jetzt testen!


Fazit: ElitePartner gehört auch selbst zur Elite im Bereich der Partnervermittlung. Ein gutes Produkt, das insbesondere durch eine hohe Mitgliederanzahl überzeugt. Gut!

Vor- und Nachteile von ElitePartner:

Positiv bei ElitePartner

  • Eine gute Partnervermittlung, die ihren Zweck voll erfüllt
  • Sehr viele Mitglieder in Deutschland (ca. 3,5 Mio.)
  • Auch bequem über Apps nutzbar (Smartphone und Tablet)

Negativ bei ElitePartner

  • Abomodell mit automatischer Verlängerung (haben allerdings alle Partnervermittlungen)
  • Kontaktfreudigkeit der Mitglieder könnte höher sein

Unser Tipp zu ElitePartner


Wenn Sie wirklich ernsthaft nach einem Partner suchen, sollten Sie eine Premiummitgliedschaft abschließen. Nur dann können Sie auf ElitePartner aktiv werden und mit anderen Mitgliedern in Kontakt treten. Alle großen und seriösen Partnervermittlungen funktionieren so.

ElitePartner-Kennzahlen

Erfolgsquote

  • 100 Kontaktversuche im Praxistest
  • 29 tatsächliche Kontakterfolge
  • 3 von 10 Anfragen ein Erfolg.

Kontaktquote bei ElitePartner
29%

Mitgliederstatistik


47% Frauen

53% Männer
Frauenquote bei ElitePartner
47%

Eignung für Liebe

  • Ein Klassiker in der Online-Partnersuche
  • Speziell für Akademiker und die "Elite"

Eignung für Liebe
100%

Aktivitätsgrad in Deutschland

  • Mitglieder landesweit: 3.500.000
  • Nachfragetrend: 122.000

Aktivitätsgrad in Deutschland
92%

Noch beliebter als ElitePartner ...

... ist aktuell C-date (über alle Kategorien)



Dieses Portal ist heiss!
  • Derzeit viel gefragter als ElitePartner
  • Nummer 1 für erotische Treffs
  • Suche nach Sex-Vorlieben möglich

Test lesen

Für Sie verhandelt:

*** 5% Rabatt geschenkt ***

Exklusiv bei Dating Kompass bekommen Sie 5% auf die Premiummitgliedschaft bei ElitePartner.

Einfach diesem Link folgen, kostenlos registrieren und profitieren!

>>5% Rabatt<<

1. ElitePartner Test: Zusammenfassung

Der Wunsch nach einem Partner an seiner Seite ist einer der elementarsten, die der Mensch hat. Inzwischen ist es glücklicherweise völlig normal, die Partnersuche auch im Internet zu verfolgen. Gerade die Online-Partnersuche kann viele Vorteile haben. Über viele spezialisierte Partnervermittlungen ist eine gezielte und bequeme Partnersuche möglich. ElitePartner gehört zu den wenigen Partnervermittlungen in Deutschland die eine gute Leistung bieten. Viel Spaß beim Lesen des ausführlichen ElitePartner Tests.

ElitePartner schafft es durch souveräne Funktionen und eine große Mitgliederanzahl auf die vorderen Plätze in der Kategorie Partnersuche. Das Matching funktioniert einwandfrei, die Profile sind sehr gut geprüft und schaffen einen gute Grundlage für die Partnersuche. Etwas Kritik bekommt ElitePartner vor allem in der Wertung der Nutzerfreundlichkeit. Der Praxistest wurde solide bestanden.

Eine Zusammenfassung der Testergebnisse auf ElitePartner:

Praxistest und Erfahrungen
Im Praxistest konnte ElitePartner zwar nicht positiv hervorstechen, jedoch sind die Ergebnisse dennoch als „gut“ zu bewerten. Ungefähr jede 4. Kontaktanbahnung verlief erfolgreich, so unsere ElitePartner Erfahrungen. Damit zeigt die Online-Partnervermittlung, dass sie gut funktioniert.
Funktionen und Profile
ElitePartners Profile sind mit besonderer Sorgfalt geprüft, das fällt auf. Obwohl dies in erster Linie ein positiver Aspekt ist, kann es auch passieren, dass es zu ungerechtfertigten Profilsperrungen kommt. Das Matching ist ausgefeilt und liefert gute Partnervorschläge.
Nutzerfreundlichkeit
Hier tut sich ElitePartner leider nicht positiv von anderen Partnervermittlungen hervor. Ein sich automatisch verlängerndes Abomodell, eine umständliche Kündigung und eine fehlende Kundenservice-Telefonnummer sind Grund hierfür. Die Tatsache, dass ElitePartner als eine der wenigen Partnervermittlungen bereits vor der Registrierung seine Preise verrät, wertet das Urteil jedoch auf. Das Design und die Bedienung sind völlig in Ordnung, allerdings nicht auf dem neuesten Stand.
Preis-Leistungs-Verhältnis
Auch ElitePartner ist nicht günstig. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist jedoch in Ordnung. Schließlich erhält man mit ElitePartner ein sehr gutes Produkt, das seinen Zweck absolut erfüllt. Wer bereit ist in die Partnersuche zu investieren, bekommt mit ElitePartner einen guten Service geboten.

 

2. ElitePartner Praxistest und ElitePartner Erfahrungen

Um Ihnen einen guten Einblick in ElitePartner bieten zu können, haben wir die Partnervermittlung detailliert getestet. Herzstück des ElitePartner Tests ist der in diesem Kapitel beschriebene Praxistest und die dabei gesammelten Erfahrungen. Es genügt uns nicht, nur die Fakten zu betrachten und uns auf andere ElitePartner Erfahrungen zu verlassen. Selbstverständlich testen wir die Partnervermittlung selbst bis ins kleinste Detail. Dazu legen wir zwei Testaccounts an („Durchschnitts“-Frau und Mann) und erkunden die kostenlosen Funktionen. Anschließend wechseln wird in eine Premiummitgliedschaft gewechselt um die Partnervermittlung tatsächlich vollumfänglich testen zu können.

Gibt man auf Google den Suchbegriff „ElitePartner Erfahrungen“ ein, entdeckt man auch einige negative Berichte von Nutzern. Viele der Kritikpunkte treffen oder trafen auch auf ElitePartner zu. Damit Sie ein ganzheitliches Bild von der Partnervermittlung bekommen, berücksichtigen wir diese Berichte und nennen Ihnen nicht nur die Vorteile sondern auch die Nachteile von ElitePartner.

2.1 Erster Eindruck von ElitePartner

Der erste Eindruck von ElitePartner ist sehr gut. Die Partnervermittlung stellt sich umfassend vor, was für eine Partnervermittlung auch unbedingt der Falls sein sollte. Schließlich handelt es sich um ein komplexeres Produkt. Es werden Informationen zur Funktionsweise und die Besonderheiten des Portals vorgestellt. Sehenswert ist ein Video, genannt „Rundgang“, das anschaulich erklärt, wie ElitePartner Schritt für Schritt funktioniert. Andere Artikel beinhalten Informationen zum Persönlichkeitstest, zur Profilprüfung, zur Abgrenzung von anderen Singlebörsen und zur Premiummitgliedschaft und deren Kosten. Leider sind nicht alle Bereiche bequem über das Handy oder das Tablet anzusehen. Lediglich der Login-Bereich und der Bereich „Magazin“ scheinen mobile-optimiert.


Video: Der ElitePartner TV-Spot verspricht ein "traumhaftes Leben" mit dem richtigen Partner an der Seite.

ElitePartner macht, wie zu erwarten, einen professionellen und seriösen Eindruck. Die Webseite funktioniert soweit gut und es können auch erst einmal alle Fragen beantwortet werden. Was positiv auffällt: ElitePartner kommuniziert transparent die Preise für die Premiummitgliedschaft. Das ist in der Branche der Singlebörsen relativ selten der Fall und verdient einen besonderen Pluspunkt. Viel zu oft werden die Preise erst sichtbar, nachdem man sich bereits registriert hat und sich dann für eine Premiummitgliedschaft entscheiden möchte. Alle Informationen zu den ElitePartner Preisen finden sie weiter unten.


Bild: Transparente Preiskommunikation: ElitePartner nennt die möglichen Kosten vor einer Registrierung.

Natürlich versucht sich auch ElitePartner selbst nur im besten Licht darzustellen. Zahlen sollen belegen, wie erfolgreich ElitePartner Menschen zu Partnern macht, bzw. wie gut die Erfolgsaussichten sind. Dazu werden die Anzahl der aktiven Mitglieder, die Akademikerquote und die Erfolgsquote bemüht. Wir werden in unserem ElitePartner Praxistest sehen, in wie weit diese Angaben realistisch sind.


Bild: Zahlen, Zahlen, Zahlen... ElitePartner ist anscheinend super.

2.2 Kontakt-Test auf ElitePartner

Im Kontakt-Test wird untersucht wie kontaktfreudig die Mitglieder der Partnervermittlung sind. Letztendlich ist dieses Kriterium sehr aussagekräftig. Das Ergebnis des Tests zeigt, wie schnell und einfach man mit anderen Mitgliedern in Kontakt kommt. Dies wiederum ist meist Ergebnis eines guten Matchings. Aber auch Faktoren, wie die Anzahl der Mitglieder und natürlich auch die Bereitschaft der Mitglieder spielen eine entscheidende Rolle. Funktioniert die Kontaktanbahnung in einer Partnervermittlung nicht, scheitert das Portal an seinem Versprechen Menschen zusammenzubringen. Wie sich ElitePartner in diesem Test schlägt, sehen Sie im Folgenden.

Beinahe jede 3. Anfrage ein Erfolg

Die Testergebnisse bei ElitePartner

 30 Tage Kontakt-Test auf ElitePartner


>> Passive Kontaktaufnahmen: 19

  • davon erhaltene Standardgrüße: 2
  • davon erhaltene individuelle Nachrichten: 9

>> Aktive Kontaktaufnahmen: 50

  • davon gesendete Standardgrüße: 25
  • darauf erhaltene positive Antworten: 5
  • davon individuelle Nachrichten: 25
  • darauf erhaltene positive Antworten: 5

Erfolgsquote: 29 von 100 Punkten
(Premiummitgliedschaft)
19 passive Kontaktaufnahmen plus 10 positive Antworten auf aktive Kontaktversuche

Wie funktioniert der Kontakt-Test?

  • Für den Test wird ein Zeitrahmen von einem Monat definiert (30 Tage ab Profilfertigstellung - Premiummitgliedschaft).
  • In diesem Zeitraum werden erfolgreiche Kontakte gezählt.
  • Es werden insgesamt 100 Kontaktversuche (Nachrichten/Grüße) unternommen (50 Stk.) und entgegengenommen (50 Stk.).
  • Eingehende (passive) Kontaktversuche zählen automatisch als erfolgreicher Kontakt.
  • Ausgehende (aktive) Kontaktversuche zählen nur dann als erfolgreicher Kontakt, wenn eine positive (gesprächsfortführende) Antwort erfolgt.
  • Es können jeweils maximal 50 Punkte für eingehende (passive) und ausgehende (aktive) Kontaktversuche erreicht werden.
  • Das Ergebnis wird in X von 100 Punkten angeben. Sprich: X erfolgreiche Kontakte von 100 Versuchen.

2.3 Fazit Praxistest und Erfahrungen ElitePartner

Der ElitePartner Praxistest kann leider nicht mit erstklassigen Ergebnissen abgeschlossen werden. Die Kontaktfreudigkeit der Mitglieder liegt im unteren Bereich. Aus 100 Kontaktversuchen entstanden 29 tatsächliche Kontakte. Demnach würde ungefähr jeder 4. Kontaktversuch zum Erfolg führen. Kein schlechter Wert, aber herausragend ist er auch nicht.

 

3. Funktionen und Profile auf ElitePartner

3.1 Funktionsweise und Vermittlungsmethodik auf ElitePartner

ElitePartner funktioniert wie die meisten großen Partnervermittlungen (Persönlichkeitstest und Matching-Verfahren), hat aber dennoch einige bemerkenswerte Besonderheiten.

Das Matching-Verfahren

Schritt 1

Nach der kostenlosen Registrierung startet man am besten mit dem Persönlichkeitstest. Dieser dauert ca. 20 Minuten und ist relativ einfach zu bewerkstelligen. Abgefragt werden die Vorstellungen an eine Beziehung, die eigenen Interessen und Freizeitaktivitäten. ElitePartner sagt: „Gemeinsame Interessen und ähnliche Vorlieben verbinden.“ Darüber hinaus werden auch Ziele und Lebenseinstellungen abgefragt.

Schritt 2

Aus den Fragen und Antworten generiert ElitePartner dann ein sogenanntes wissenschaftliches Persönlichkeitsprofil. Dieses Profil bildet die Basis für das darauffolgende Matchingverfahren.

Schritt 3

Ist das Persönlichkeitsprofil geschaffen, kommt das Matching ins Spiel. Hierbei werden die Profildatenbanken ElitePartners durchforstet um dem neuen Nutzer passende Mitglieder vorzustellen. Wie der Algorithmus dahinter aussieht, verrät ElitePartner nicht. Über das Matching-Verfahren ist in der Tat sehr wenig bekannt. Als Ergebnis des Matchings werden dem Nutzer dann Partnervorschläge präsentiert, die besonders gut passen würden.

4. Die Liste mit den Partnervorschlägen kann zusätzlich durch Suchkriterien gefiltert werden. So hat man die Möglichkeit eine noch feinere Auswahl zu treffen. Suchkriterien sind bspw. das Alter, die Größe des gesuchten Partners, der Kinderwunsch oder der Umkreis (letzteres Premiumfunktion).


Bild: Partnervorschläge in Hülle und Fülle. Leider nicht wenige Partnervorschläge ohne Profilbild.

Schritt 5

Hat man die Liste der Partnervorschläge soweit verfeinert und sortiert, dass sich nur noch potentielle Kandidaten darin befinden, sollte man aktiv werden und die Profile kontaktieren. Das kann einerseits über einen standardisierten Gruß ohne persönliche Nachricht passieren (wenig überzeugend). Oder man kontaktiert die Auserwählten mittels einer individuellen, persönlichen Nachricht. Für das Versenden und aber auch das Lesen von persönlichen Nachrichten – egal ob diese Nachricht an einen Standardgruß angehängt ist – muss man allerdings Premiummitglied sein. Nun wird klar, weshalb man sich als kostenloses Mitglied zwar einen ersten Eindruck von ElitePartner machen kann, aber Premiummitglied sein muss, um wirklich mit der Partnersuche loslegen zu können. Die ElitePartner Preise und alle Premiumfunktionen finden Sie weiter unten.

Matchingpunkte

Je nachdem, wie gut ein Partnervorschlag zu einem passt, werden sogenannte Matchingpunkte vergeben. Diese bewegen sich zwischen 54 (tiefster Wert in unserem Test) und 115 (Angabe ElitePartner). ElitePartner spricht bereits ab 75 Punkten von einer guten Passgenauigkeit. In der Liste der Partnervorschläge werden einem diese Matchingpunkte je Vorschlag angezeigt. Klickt man auf das Profil, kann man sein eigenes Profil mit dem Vorschlag gegenüberstellen.


Bild: Die eigenen Einstellungen und die des Partnervorschlags in der Gegenüberstellung.

Kontaktaufnahme

Zur Kontaktaufnahme bieten sich zwei Möglichkeiten an. Entweder man schickt einen standardisierten Gruß, wahlweise mit persönlicher Nachricht (persönliche Nachricht ist eine Premiumfunktion) oder man schreibt direkt eine persönliche Nachricht. Damit erfüllt ElitePartner die Mindestanforderungen an die Kommunkationsfunktionen. Etwas mehr Möglichkeiten wären wünschenswert, die Funktionen sind aber vollkommen ausreichend.
Bemerkenswert ist, dass bei der Grußfunktion bereits vorgefertigte Sätze ausgewählt werden können, die tatsächlich einen Bezug zum eigenen und dem anderen Profil haben. Beispiel: „Wir haben einen ähnlichen Musikgeschmack! Ich höre auch gern Reggae.“ Dieser Vorschlag hingegen ist eher wenig aussagekräftig: „Sie interessieren sich für Musik. Ich auch!“

Es ist auch möglich eigene Fragen zu formulieren und diese dann für die Grußfunktion auszuwählen.


Bild: Gruß senden.

3.2 Profilqualität auf ElitePartner

ElitePartner gibt nach eigenen Angaben besonders viel Acht auf korrekte Profile. Stolz verkündet ElitePartner, dass ein Viertel aller Registrierungen nicht angenommen werden würden. Grund hierfür seien vor allem auch die zum Einsatz kommenden Aufnahmekriterien. ElitePartner verspricht alle Profile zu 100% händisch zu prüfen. Bei positivem Ergebnis bekommt das Profil ein „Geprüft-Siegel“.

Tatsächlich kommt es in der Singlebörsen-Branche (allerdings weniger im Bereich der hochpreisigen Partnervermittlungen) immer wieder zu Kundenbeeinträchtigungen durch Fake-Profile und Scammer. Diese wollen von den anderen Mitgliedern meist nur Geld ergaunern oder fragwürdige Dienste anbieten. In so fern ist das besondere Bemühen von ElitePartner seine Mitgliederdatenbank „sauber“ zu halten ein von uns gern gesehenes Engagement, das dem Kundenutzen hilft.

Unser Testprofil wurde gesperrt.

Allerdings versucht ElitePartner nicht nur Betrüger draußen zu halten, sondern auch Menschen, die Ihrer Meinung nach nicht zur Elite zählen. Das ist natürlich eine konsequente Durchsetzung ihrer Positionierung, wie der Name der Partnervermittlung ja bereits betont: ELITEpartner. Damit setzt ElitePartner auf den innersten Wunsch vieler Partnersucher, nämlich einen besonders „guten“ Partner zu finden. Und bei der Partnerwahl scheint die „Elite“ gerne unter sich zu bleiben. Jeder muss für sich selbst wissen, ob ihm diese Positionierung zusagt.

Auch wir wurden von den strengen „Türstehern“ ElitePartners nicht verschont. Unser Profil auf ElitePartner wurde gesperrt. Natürlich legen wir unser Testprofil immer mit größtmöglicher Sorgfalt an. ElitePartner sah in den Angaben dennoch eine Unregelmäßigkeit und sperrte das Profil kurzerhand. Wir können dies in diesem Fall nicht nachvollziehen und fragen uns erstaunt, ob es ElitePartner nicht etwas übertreibt.


Bild: Darf ein Winzer nicht BWL studiert haben? Eine freundliche Email mit der Erläuterung des Werdegangs bringt unser Testprofil zurück ins Rennen (1 Tag später). Sperrung aufgehoben.

Wie bei allen großen und seriösen Partnervermittlungen ist auch für ElitePartner die Anonymität der Nutzer sehr wichtig. Der Nutzer entscheidet selbst, wer sein Profilbild sehen darf. Individuelle Freigaben je Nutzer sind möglich. Bis zur Freigabe sind die Bilder nur stark verschwommen sichtbar. Auch der Name bleibt verborgen. Nur wer dies explizit möchte kann andern Nutzern seinen Namen verraten. Ansonsten gelten Chiffre-Nummern.

Profil-Tipps:
  • Füllen Sie Ihr Profil vollständig aus. Das schafft Vertrauen und erhöht Ihre Kennenlernchancen.
  • Am besten Sie werden schnell aktiv und beginnen Partnervorschläge anzuschreiben. Nur so kommen Sie in Schwung und generieren möglichst viele Kontakte.

3.3 Fazit ElitePartner Funktionen und Profile

Die Funktionen und Profile entsprechen bei ElitePartner unseren Anforderungen. Das Matching erfüllt seinen Zweck gut. Unter den Partnervorschlägen waren jedoch auch viele Profile ohne Bild. Die Kommunikationsfunktionen sind ausreichend. Das hat den Eindruck etwas gestört. Aufgefallen ist außerdem die sehr strenge Prüfung der Profile. Das finden wir in erster Linie gut, da sich so Fake-Profile unterbinden lassen. Manchmal kann die strenge Prüfung aber auch zu etwas Frust führen, wenn einem beispielsweise über das Wochenende auf Verdacht das Profil gesperrt wird.

 

4. Nutzerfreundlichkeit bei ElitePartners

4.1 Kundenservice und Kontakt bei ElitePartner

Ähnlich wie bei Parship, bietet auch ElitePartner einen großen Bereich auf dem Portal, der viele Anregungen und Tipps zur Partnersuche beinhaltet. Von Tipps zur Profilerstellung, über Empfehlungen für das erste Date bis hin zu Tricks in der Partnerschaft werden in unzähligen Artikeln alle Themen rund um eine Partnerschaft behandelt. Hier und da wird dieser Bereich auch für Werbung (z.B. Bücher, Kaffee) genutzt, das finden wir etwas übertrieben. Spaß machen können die vielen kostenlosen Tests, die ElitePartner hier auch anbietet (z.B. „Was für ein Sextyp bin ich?“ oder „Sind Sie ein guter Verführer?“)


Bild: Infos so viel man will.

Leider ist auch bei ElitePartner nirgendwo auf dem Portal eine Telefonnummer zu finden. Für unseren Test gibt das einen Minuspunkt. Zwar kann man den Kundenservice über ein Kontaktformular anschreiben, jedoch wünscht man sich bei manchen Problemen ein klärendes Telefonat. Den Telefonservice konnten wir also nicht testen.

Test Kundenservice per Email: Unser Problem mit der Profilsperrung (siehe oben) wurde relativ zügig bearbeitet und zufriedenstellend gelöst.

4.2 Kündigung bei ElitePartner

ElitePartner ist hier leider nicht besser als all die andere Partnervermittlungen, die ebenfalls nur Abomodelle mit automatischer Verlängerung anbieten. Wird die rechtzeitige Kündigung vergessen, zahlt man meist drauf. Wir finden, dass es zumindest die Möglichkeit geben sollte monatlich zu kündigen. Leider ist dieses Modell gängige Praxis. ElitePartner bekommt dafür dennoch einen Minuspunkt.

ElitePartner macht es einem nicht ganz einfach zu kündigen. Anscheinend kann online über das Kundenportal gekündigt werden. Wir können die Funktion aber nicht finden. Wenn Sie also Ihre ElitePartner Premiummitgliedschaft kündigen möchten, verfahren Sie am besten wie folgt. Wenn man weiß wie, geht es sehr einfach.

So kündigen Sie bei ElitePartner:

Folgen Sie einfach diesem Link, ergänzen Sie das Schreiben mit Ihren persönlichen Daten (Chiffre-Nummer nicht vergessen), drucken Sie das Schreiben aus, unterschreiben Sie es und schicken Sie es ab. Fertig!

Erinnerung: Nennen Sie auch auf jeden Fall Ihre Emailadresse, welche Sie für Ihren ElitePartner Account nutzen, und/oder die Chiffre-Nummer. Sie müssen eindeutig identifizierbar sein. Abschicken nicht vergessen!

4.3 Bedienung und Design auf ElitePartner

Hier gibt es für ElitePartner weder einen Plus- noch einen Minuspunkt. Das Portal ist gut zu verstehen und einfach zu nutzen. Allerdings sind das Design und die Benutzerführung in der eigentlichen Partnervermittlung nicht auf neuestem Stand. Die Anmutung könnte etwas besser sein. Letztendlich schadet es dem Erlebnis aber nicht wirklich.


Bild: Ein etwas schweres und nüchternes Design.

4.4 Mobile Nutzung ElitePartners / ElitePartner App

Den bereits eingangs angesprochenen Makel, dass nicht komplett alle Bereiche des Portals mobile-optimiert sind (z.B. Rungang-Video), erzeugt zunächst ein kleines Minus in dieser Wertung. Die Tatsache, dass ElitePartner aber sowohl eine Apple-App, eine Blackberry-App, als auch eine Android-App anbietet, machen den Punkt wieder wett. Die Apple-App haben wir getestet und sind damit sehr zufrieden. Alle wichtigen Funktionen sind auch bequem von unterwegs nutzbar. Der Persönlichkeitstest sollte natürlich einfacher am Desktop-Computer oder auf dem Tablet gemacht werden.


Bild: ElitePartner ist über die Apps auch mobil gut nutzbar.

4.5 Fazit ElitePartner Nutzerfreundlichkeit

Leider fällt ElitePartner nicht positiv auf beim Thema Abomodell und Kündigung. Auch dass keine Telefonnummer für den Kundenservice angeboten wird, ist zwar in der Branche gang und gäbe, schützt ElitePartner aber nicht vor einer negativen Bewertung diesbezüglich.

Eher durchschnittlich ist ElitePartner beim Design und der Bedienbarkeit. Die Anwendung und die Partnersuche leiden darunter allerdings nicht. Ebenso negativ aufgefallen ist die unvollständige Mobile-Optimierung. Positiver Aspekt sind die vielen Apps die ElitePartner anbietet.

 

5. Preis-Leistungs-Verhältnis bei ElitePartner

5.1 ElitePartner Preise und ElitePartner Kosten

Auch ElitePartner kann nur als Premiummitglied richtig genutzt werden. Das haben wir bereits weiter oben angedeutet. Daraus macht selbst ElitePartner keinen Hehl. Das bewerten wir positiv. Um mit anderen Nutzern in Kontakt treten zu können fallen Kosten an. Eine kostenlose Partnersuche ist auf ElitePartner also nicht möglich. Dennoch bedeutet das nicht, dass das Preis-Leistungs-Verhältnis nicht in Ordnung sein könnte.

Dennoch ein Produkt der Oberklasse.

Den potentiellen ElitePartner Nutzern sollte klar sein, dass sie in ein teures Produkt investieren. Wird ElitePartner bspw. 24 Monate genutzt, kommen ordentliche Beträge zusammen. Allerdings sollte auch allen Partnersuchenden klar sein, dass sie mit ElitePartner ein Produkt der Oberklasse nutzen werden. Kostenlose Partnervermittlungen können bei weitem nicht leisten, was ElitePartner bietet. Wem nicht nur das Finden des richtigen Partners viel Wert ist, sondern wer auch noch eines der besten Produkte hierfür nutzen möchte, ist mit ElitePartner gut beraten.

Das Premiummitglied kann gegenüber dem kostenlosen Besucher:
  • Kontaktanfragen, persönliche Grüße und Nachricht lesen (absolut notwendig)
  • Kontaktanfragen, persönliche Grüße und Nachricht senden (absolut notwendig)
  • Eigene Fotos frei schalten (absolut notwendig)
  • Fotos anderer einsehen (absolut notwendig)
  • Detailliertes Persönlichkeitsprofil (eher nützlich)
  • Ratgeber zur Online-Partnersuche (eher nützlich)
  • Umkreissuche (sehr nützlich)
  • Kontaktgarantie (Werbeversprechen – unnötig)

ElitePartner unterscheidet zwischen drei Laufzeiten der Premiummitgliedschaft:

Variante 1
  • Laufzeit: 6 Monate
  • ElitePartner Preis: 54,90 € pro Monat
Variante 2
  • Laufzeit 12 Monate
  • ElitePartner Preis: 39,90 € pro Monat
Variante 3
  • Laufzeit 24 Monate
  • ElitePartner Preis: 24,90 € pro Monat

Wir empfehlen die Variante für 12 Monate. Warum?

Erfahrungsgemäß wird für die Partnersuche auf Online-Partnervermittlungen ein halbes Jahr benötigt. Das kann gegenüber der Offline-Welt sehr schnell sein. Allerdings kann es natürlich auch etwas länger dauern. Oder aber Sie lernen sich gerade erst nach sechs Monaten online kennen und brauchen die Partnervermittlung noch einige Wochen länger. Müssten Sie nun um sechs Monate verlängern, kommt Sie das erheblich teurer. Wenn Sie allerdings, davon ausgehen, Sie schaffen es in einem halben Jahr, sollten Sie sich die restlichen 6 Monate sparen und eine sechsmonatige Laufzeit wählen.


Bild: Da wird man von einer schönen Frau angeschrieben, kann es aber ohne Premiummitgliedschaft leider nicht lesen.


Bild: So ist es schon viel besser. Die kostenlose Mitgliedschaft ist nur für einen ersten Eindruck gedacht.

Preisnachlass (z.B. für Alleinerziehende)

Zu Beginn der Mitgliedschaft bietet ElitePartner seinen neu gewonnenen Nutzern einen Preisnachlass von 25% an. Für alle, denen klar ist, dass sie ElitePartner nutzen möchten ist dies eine günstige Einstiegsmöglichkeit.

Pluspunkt für ElitePartner in der Preispolitik: Die Partnervermittlung bietet Rabatte für bestimmte Gruppen an. Alleinerziehende bekommen beispielsweise satte 50% Rabatt.

Vorsicht: Wie bei allen anderen Partnervermittlungen auch, verlängert sich die Premiummitgliedschaft bei ElitePartner automatisch um die ursprünglich gewählte Laufzeit, wenn nicht rechtzeitig gekündigt wird. Wir empfehlen daher direkt nach Abschluss der Premiummitgliedschaft diese schon vorsorglich wieder zu kündigen. Wir erklären Ihnen, wie das ganz einfach geht.

5.2 Preis-Leistungs-Verhältnis bei ElitePartner

Wie jede gute andere Partnervermittlung auch, hat ElitePartner seinen Preis. Die Partnervermittlung ist aber auch keinesfalls mit kostenlosen oder minderwertigeren Portalen zu vergleichen. ElitePartner steckt immer wieder Geld in die Entwicklung und muss auch seine Mitarbeiter bezahlen. Einen solchen Service kann es einfach nicht umsonst geben.

Die Leistungen und Möglichkeiten, die ElitePartner bringt, sind letztendlich ihren Preis Wert. Wie viel Geld Sie in die Partnersuche investieren möchten und ob dies online geschehen soll, können nur Sie selbst wissen. ElitePartner ist eine der besten Partnervermittlungen im deutschprachigen Raum, die Leistungen sind gut. Der Preis steht dazu gerade noch in passender Relation.

 

Für Sie verhandelt:

*** 5% Rabatt geschenkt ***

Exklusiv bei Dating Kompass bekommen Sie 5% auf die Premiummitgliedschaft bei ElitePartner.

Einfach diesem Link folgen, kostenlos registrieren und profitieren!

>>5% Rabatt<<

Nicht alles gefunden, was Sie suchen? Werfen Sie einen Blick auf unsere Bereichsseite: Liebe. Evtl. finden Sie hier noch weitere Informationen, die Ihnen zu diesem Thema weiterhelfen.


ElitePartner Zusammenfassung

Im Test: ElitePartner
Wertung der Redaktion von: Dating-Kompass.de
Letzte Aktualisierung:
Gesamtergebnis: 6 / 10



Alternativen in dieser Kategorie



Nutzerwertungen Gesamt

4

Schnellbewertungen von Nutzern

Ich verstehe eh nicht, was das mit dem ganzen "Elite"-Zeug bedeuten soll. Sind die jetzt was besseres? "Oohhhh, ich gehöre zur ELite und will auch jemanden von der Elite." Sollen die ruhig mal unter sich bleiben. Als würde es in der Liebe pimär auf so was ankommen.
Wertung: 
1

Lass doch die Leute machen was sie wollen. Ob sie jetzt Leute suchen die "Elite" sind oder nicht kann allen anderen doch egal sein. Wer will nicht einen Partner, der halt eine gute Basis hat. Geschmackssache würde ich sagen. Ich zumindest mache mit Elitepartner gute Erfahrungen. ;)
Wertung: 
4

Bewertung abgeben

CAPTCHA
Diese Frage soll automatisierten Spam verhindern und überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.