Sextreffen erfolgreich organisieren - Tipps und Tricks, mit denen Sie Erfolg haben werden!

Sextreffen erfolgreich organisieren - Tipps und Tricks, mit denen Sie Erfolg haben werden!

Sextreffen sind bei unseren Nutzern hoch im Kurs. Daher haben wir viele Datingportale auf ihre Eignung für Sextreffen hin untersucht. Auf dieser Seite zeigen wir Ihnen unsere Favoriten.

Generell gilt, da die Anmeldung bei den Portalen kostenlos ist, am besten bei mehreren Portalen anmelden und sehen, welches einem persönlich am besten zusagt.

Die besten Tipps für Sextreffen in Deutschland.

Sextreffen sind in Deutschland immer beliebter. Auch Frauen suchen sie. Während man früher auf zweideutige Zeitungsannoncen oder private Absprachen angewiesen war, ist es durch das Internet heute ganz einfach geworden, sich für Privat-Sex zu verabreden. Durch Portale, die sich auf Sextreffen spezialisiert haben, ist der Weg zu schnellem Erfolg jetzt sehr einfach geworden.
 
Allerdings ist es leider so, dass weitaus nicht jeder Anbieter seriöse und gute Dienste anbietet. Wir haben viele Anbieter getestet und konnten tatsächlich einige Seiten finden, mit denen sich in Deutschland Sextreffen einfach und schnell organisieren lassen.

Sextreffen: Die besten deutschen Portale


Platz 1: C-date

für Sextreffen-Suchen *)
  • Mitglieder landesweit: 3.800.000
  • Dating-Kategorie: Abenteuer
  • Nummer 1 für erotische Treffs
  • Suche nach Sex-Vorlieben möglich

10/10 Punkten im Test

für C-date
52 Antworten bei 100 Anfragen für ein Sextreffen innerhalb kurzer Zeit in der näheren Umgebung. *)

Platz 2: Lustagenten

für Sextreffen-Suchen *)
  • Mitglieder landesweit: 350.000
  • Dating-Kategorie: Abenteuer
  • Hier geht es gleich zur Sache: Alle wollen nur eines!
  • Hohe Kontaktquote und echte Sextreffen

9/10 Punkten im Test

für Lustagenten
45 Antworten bei 100 Anfragen für ein Sextreffen innerhalb kurzer Zeit in der näheren Umgebung. *)

Platz 3: Lisa18.de

für Sextreffen-Suchen *)
  • Mitglieder landesweit: 2.500.000
  • Dating-Kategorie: Abenteuer
  • Jüngerer Sex-Dating Ableger vom Casual Dating Marktführer
  • Sexuelle Abenteuer in der Nähe

8/10 Punkten im Test

für Lisa18.de
29 Antworten bei 100 Anfragen für ein Sextreffen innerhalb kurzer Zeit in der näheren Umgebung. *)

Platz 4: Secret.de

für Sextreffen-Suchen *)
  • Mitglieder landesweit: 800.000
  • Dating-Kategorie: Abenteuer
  • Gehört zu LoveScout24
  • Credits in Paketen ab 59 € erhältlich

7/10 Punkten im Test

für Secret.de
22 Antworten bei 100 Anfragen für ein Sextreffen innerhalb kurzer Zeit in der näheren Umgebung. *)

Platz 5: JOYclub

für Sextreffen-Suchen *)
  • Mitglieder landesweit: 1.900.000
  • Dating-Kategorie: Abenteuer
  • JOYclub ist das Facebook der Erotik
  • Großes Forum und viele lokale Events

6/10 Punkten im Test

für JOYclub
22 Antworten bei 100 Anfragen für ein Sextreffen innerhalb kurzer Zeit in der näheren Umgebung. *)

Platz 6: Poppen.de

für Sextreffen-Suchen *)
  • Mitglieder landesweit: 4.000.000
  • Dating-Kategorie: Abenteuer
  • Größte Sex-Community
  • Großes Forum und regionale Sex Chats

6/10 Punkten im Test

für Poppen.de
20 Antworten bei 100 Anfragen für ein Sextreffen innerhalb kurzer Zeit in der näheren Umgebung. *)

Platz 7: CougarLife

für Sextreffen-Suchen *)
  • Mitglieder landesweit: 500.000
  • Dating-Kategorie: Abenteuer
  • Größte Cougar-Datingseite in Deutschland
  • Gute Portalfunktionen und Profile

6/10 Punkten im Test

für CougarLife
19 Antworten bei 100 Anfragen für ein Sextreffen innerhalb kurzer Zeit in der näheren Umgebung. *)

Platz 8: BeNaughty

für Sextreffen-Suchen *)
  • Mitglieder landesweit: 850.000
  • Dating-Kategorie: Abenteuer
  • Alle die es unanständig mögen, finden BeNaughty gut
  • Zahlreiche Kommunikationsfunktionen

5/10 Punkten im Test

für BeNaughty
9 Antworten bei 100 Anfragen für ein Sextreffen innerhalb kurzer Zeit in der näheren Umgebung. *)

Wir hoffen dass Ihnen unsere Vorschläge helfen, ein Sextreffen zu organisieren und einen Sexpartner zu treffen. In der Regel sind die Leute sehr aufgeschlossen und man kann schnell jemanden kennenlernen. Die Wünsche der Mitglieder sind sehr unterschiedlich. Der eine sucht einen Seitensprung, der andere ein Abenteuer, dann sucht ein Paar ein anders geiles Paar. Egal, mit etwas Recherche steht einem privaten Sexdate nichts im weg.

Sinnvoll ist es, sich gegenseitig vor dem ersten kostenlosen Sexdate abzuchecken und etwas näher kennenzulernen. So fühlen sich Männer und Frauen wohler bei dem Sextreffen. Am unverfänglichsten funktioniert das mit dem Casual Dating Portal C-date. Bei diesem Dating Portal können die erotischen und optischen Vorlieben im Vorfeld geklärt werden. Man erkennt einfach, ob man in sexueller Hinsicht zusammenpasst und ob der Sextreff ein Erfolg wird. Wichtig ist, dass man bei den Profilangaben ehrlich ist und die eigenen Wünsche top und genau angibt. Schließlich nützt es keinem, wenn es zu einem kostenlosen Treffen kommt, statt leidenschaftlichem, hemmungslosem Sex nur Enttäuschung stattfindet. Berücksichtigt man aber diese Tipps, wird das private Sextreffen nicht zu einem schlechten Abenteuer.


Private Sextreffen nach den Vorlieben der Nutzer

Tipps für geile Sextreffen

  • Sprechen Sie sich über die sexuellen Wünsche, wie Sexstellungen, heiße Affären, wilden Sex, SM, Bondage und ihre erotischen Wünsche.
  • Schaffen Sie eine sexuelle ansprechende Wohlfühlatmosphäre und nutzen Sie private Räume.
  • Nutzen Sie Kondome für unbekümmerte sexuelle Lust.
  • Ein sexy Styling erhöht das Prickeln und macht den Seitensprung noch heißer

Kein Problem: Sextreffen im Internet organisieren

Eine Verabredung zu einem Sextreffen ist heute vergleichsweise einfach geworden. Das Internet hat dafür gesorgt, dass nicht nur sogenannte Single-Börsen und Dating-Portale boomen, sondern auch Sextreffen lassen sich viel einfacher organisieren. Sogenannte Casual-Dating Webseiten vermitteln Sexpartner mit gleichen oder ähnlichen Interessen. Im Prinzip sind das dieselben privaten Sexanzeigen, wie vor dem digitalen Zeitalter, nur dass die Vermittlung eben auch online stattfindet. Die berühmten gelangweilten Hausfrauen finden sich da ebenso wie geile Hausfrauen. Generell finden sich auf diesen Sex-Portalen bzw. Sex Apps alle möglichen Menschen über 18, die eben einfach Sex suchen. Dabei gibt es Mitglieder jeden Alters, die einen Durchschnitt durch die deutsche Bevölkerung repräsentieren.
 
Casual-Dating lässt sich übersetzen mit „Treffen ohne Verpflichtung“. Es geht also um ganz zwanglose Verabredungen. Das heißt also, dass keiner tatsächlich Sex haben muss, wenn er nicht will und es gibt auch keine Erwartungen, dass aus einem solchen Treffen etwa eine längerfristige Beziehung entsteht. Es geht  wirklich erst mal nur um den Sex, einen One-Night-Stand. Gefühle sind Privatsache. Sicher steht nichts im Weg, daraus auch eine Affäre zu machen, wenn beide Partner das so wünschen. Es ist aber nicht Teil der Vereinbarung und man sollte es auch nicht erwarten.

Wie finde ich den richtigen Anbieter für Sextreffen?

Der Markt für Sextreffen boomt. Dementsprechend gibt es sehr viele Anbieter, die leider oft nicht immer seriös sind. Die richtige Webseite für ein Sextreffen auszuwählen ist also gar nicht so einfach. Neben den üblichen Pornoseiten finden sich viele Portale, die Dienste von Prostituierten und Escort-Services anbieten. Leider gibt es auch viele Anbieter, die lediglich versuchen, Ihnen das Geld aus der Tasche zu ziehen, ohne die entsprechenden Gegenleistungen zu bieten. Das kann daran liegen, dass einfach nicht genug Nutzer oder Mitglieder dort angemeldet sind oder daran, dass die Technik nicht oder nur schlecht funktioniert. Solche Portale zeigen zwar Sexanzeigen, aber man sollte sich versichern, dass ein ausreichender technischer - und Sicherheitsstandard vorhanden ist, bevor man dort seine persönlichen Daten hinterlässt. Hier können wir nur zur Vorsicht raten!
 
„Wir haben von 10 untersuchten Portalen nur 2 gefunden, die wirklich eine gute Leistung bieten konnten.“
 
Das Problem auf der Suche nach privaten und kostenlosen Sextreffen ist genau dieses, nämlich, einen Anbieter zu finden, der nicht nur Versprechen macht, sondern diese auch einlösen kann. Ohne Registrierung ist es meist gar nicht möglich, sich da ein zutreffendes Bild zu machen, ob die Kontaktanzeigen auch wirklich tatsächlich existierende Menschen im Hintergrund haben und ob mit diesen dann auch tatsächlich Sextreffen verabredet werden können. Die Anmeldeformalitäten können Tage dauern und in vielen Fällen wurde dann auch schon zur Kasse gebeten, bis man merkt, dass man umsonst bezahlt hat.
 
Man muss also sagen: Der wichtigste erste Schritt ist die Wahl eines geeigneten Portals. In unserer Aufstellung oben finden Sie die Portale, die wir getestet haben. Unser wichtigstes Kriterium war, ob und wie einfach unser Testprofil an andere Mitglieder vermittelt wurde. Sie finden dort einen Vergleich der deutschen Portale, die Sextreffen am besten und einfachsten vermitteln.

Welche Erwartungen kann ich an ein Sextreffen stellen?

„Ein Sextreffen sollte man nicht mit übertriebenen Erwartungen in Angriff nehmen. Wilder Sex mit einem dauergeilen Topmodel am besten innerhalb der nächsten halben Stunde wird wohl meist nicht drin sein. - Man sollte etwas Geduld und realistische Vorstellungen mitbringen. Dann wird man sehr viel Spaß haben! Und das sehr oft.“
Die meisten wünschen sich ein Sextreffen, weil man sich möglichst bald Sex wünscht. Man sollte aber bedenken, dass es bei den seriösen Portalen immer um private Sexkontakte geht, bei denen eben keine Professionellen engagiert werden, sondern bei denen es sich um deutsche Durchschnittsbürger handelt, die ihrem ganz normalen Job nachgehen. Es finden sich von der Hausfrau bis zum Manager Menschen, die tagsüber arbeiten und sich abends vielleicht mal gerne beim Sex entspannen möchten. Es wird also nur in den seltensten Fällen gelingen, sich innerhalb der nächsten Stunden zu verabreden, sondern man muss mit einem Vorlauf von etwa ein bis zwei Tagen rechnen, bis es zu dem ersehnten Sextreffen kommt.
 
Alle Mitglieder suchen das erotische Abenteuer und daher kommt man meist ohne lange Kennenlernphase aus. Allerdings sollte man nicht erwarten, dass es zu sofortigem Sex kommt. In den meisten Fällen wird man sich bereits über das Portal austauschen und dann bei dem Treffen sich ebenfalls wenigstens kurz etwas kennenlernen wollen.
 
Man kann auch nicht erwarten, dass man dort jede Menge sexsüchtiger Topmodels findet. Es finden sich ganz normale Menschen, die mehr oder weniger einen Bevölkerungsquerschnitt bilden. Sicher finden sich sehr hübsche Männer und Frauen dort aber auch optisch eher durchschnittliche Menschen. Auch eine Vielfalt von erotischen Wünschen und Vorlieben lässt sich finden aber die Mehrzahl der Mitglieder sind vermutlich nur auf der Suche nach gutem, alten „normalen“ Sex.
 

Stimmt die Chemie, kann es nach dem Kennenlernen sehr schnell gehen.

Erfolgsrezepte:

  • nicht ausschließlich nach speziellen erotischen Wünschen suchen
  • die Suche nicht nur auf sehr gut aussehende Partner beschränken
  • das eigene Sexinserat liebevoll gestalten
  • der „Geduldige“:
  • sucht ausschließlich Analsex, Bondage oder ähnliche ausgefallene Sachen und
  • akzeptiert nur Frauen mit Traumfigur und Barbie-Gesicht

Die Schritte zum Erfolg:

Zunächst sollten Sie ein gutes Portal wählen (dabei hilft unsere Liste oben). Danach melden Sie sich kostenlos an. Normalerweise brauchen Sie für die Registrierung nur eine Email-Adresse. Es könnte aus Gründen der Diskretion ratsam sein, zu diesem Zweck extra eine Email-Adresse anzulegen, damit die Post dann hinterher nicht im „normalen“ Schriftverkehr auftaucht. Wählen Sie ein Passwort und schreiben Sie es sich irgendwo auf.  
 
Im nächsten Schritt legen Sie sich im Prinzip Ihre eigene private Sexanzeige an. Dabei können Sie körperliche Eigenschaften oder Hobbys erwähnen, sowie weitere Angaben, nach denen Sie evtl. gefragt werden. In den  Sucheinstellungen legen Sie dann fest, welches Geschlecht Sie suchen, welche körperlichen Eigenschaften Ihr Wunschpartner haben sollte, in welchem Bereich Sie suchen möchten sowie nähere Angaben über die sexuelle Ausrichtung oder erotische Vorlieben, wie zum Beispiel Oralsex, Analsex, Gruppensex oder MILF usw. Diese gesamte Erstellung Ihres Sexinserat ist kostenlos! Nach der Erstellung Ihres Profils kann die Suche beginnen. Jetzt werden Ihnen erste mögliche Sexkontakte angezeigt und Sie haben die Auswahl.

Bei seriösen Portalen sollte bis hierhin alles gratis sein. Denn jetzt erst können Sie wirklich entscheiden, wie Ihnen das Portal gefällt:

  • Werden genügend Mitglieder angezeigt, die Ihren Sucheinstellung entsprechen?
  • Gefallen Ihnen die Vorschläge, die Ihnen angezeigt werden?
  • Wie gefällt Ihnen die allgemeine Atmosphäre?
  • Bietet die Benutzeroberfläche genug Funktionen für Suchen und Kontakte?
 
Fällt die Beurteilung positiv aus, benötigen Sie in der Regel eine Premiummitgliedschaft um mit anderen Mitgliedern in Kontakt zu kommen und sich ggf. zu einem Sextreffen zu verabreden. Das ist ja das eigentliche Geschäftsmodel einer solchen Plattform.
 
Bei der Kommunikation mit einem gewählten Sexpartner sollten Sie eine normale, höfliche Sprache benutzen. Eine zu vulgäre Sprache kann beim ersten Kontakt eher abschreckend wirken. Wörter wie  „ficken“ sollte man zunächst vermeiden, bis man sich etwas näher kennengelernt hat. Um hier herauszustechen gilt wie im normalen Leben: Höflichkeit, Humor und Charme sind gern gesehen und das gilt auch für Sextreffen. Schließlich sollte gegenseitiger Respekt eine Grundlage von allem sein.
 
Wenn die Kontaktaufnahme über das Portal zu einer Einigung führt, könnte es gut sein, vielleicht auch erst mal ein Telefongespräch zu führen. Die Stimme sagt ja auch etwas über einen Menschen aus und die hört man ja bekanntlich weder im Chat, noch bei SMS oder WhatsApp. Wenn alles stimmt, sollte man sich dann auch bald treffen, um auszuloten, ob man sich auch im realen Leben attraktiv genug findet, um die Nummer mit dem Sex durchzuziehen.
 
Dabei sollte man sich am besten erst mal an einem öffentlichen Ort, etwa einem Café oder einem Restaurant, treffen, damit man sich zuerst etwas kennenlernen kann, bevor man gemeinsam zur Sache kommt. Um Gerede bei den Nachbarn zu vermeiden, mietet man oft gerne ein Hotelzimmer. Zur Sicherheit sollten Sie vielleicht einen Freund oder eine Freundin einweihen, wo sie sind, und wann Sie sich wieder melden werden. Vielleicht auch den Namen Ihres Kontaktes. Eine SMS reicht da schon. Eine private Wohnung ist ja kostengünstiger. Aber bei Menschen, die man nicht kennt, sollte man besser zuerst Wert auf etwas Sicherheit legen. Und da ist ein Hotelzimmer schon besser. Apropos Sicherheit: Kondome sollten keine Frage sein: Sie schützen nicht nur vor Schwangerschaften, sondern auch vor sexuell übertragbaren Krankheiten.
 

Sextreffen sind natürlich auch im Auto möglich ;)

Seitensprung mit Sex Apps?

Ein Sextreffen kann verschiedene Aspekte haben. Sicher sind auch oft Menschen interessiert, die eigentlich in einer Beziehung sind. Umfragen zufolge sind etwa 16% der Frauen und ungefähr 30% der Männer in Deutschland einem Seitensprung nicht abgeneigt. Ein solches Abenteuer kann mit Hilfe von Sex Apps angebahnt werden. Wenn Sie sich zu einem Seitensprung oder einem sexuellen Abenteuer verführen lassen wollen, dann finden Sie hier die Hilfe, die Sie brauchen.
 
Wir haben für Sie getestet und die Portale und Apps, die wir oben beschrieben haben sind bestens geeignet. Sie eignen sich so gut für Ihren Seitensprung, wie zur Anbahnung eines Sextreffen unter Singles oder eine Mischung davon.

Sex App oder Sex-Portal - Was ist besser?

Ob Sie eine Sex App oder ein Sex-Portal benutzen ist für das Ziel des Ganzen ganz egal. Sie möchten ein heißes privates Sextreffen.  Ob Sie eine geile Frau suchen oder einen attraktiven Mann. Um es ganz klar zu sagen: Sie möchten ficken. Dabei ist es egal, mit welchem Medium Sie auf die App oder auf das Portal zugreifen. 
 
Die meisten der Portale, die wir oben gelistet haben, bieten auch eine  App, die in den App Stores etwa von Android oder Apple iOS kostenfrei heruntergeladen werden können. Für eine zügige Abwicklung empfiehlt es sich, sich zuerst online - ohne App - zu registrieren. Sobald Sie angemeldet sind und Ihre Daten und Ihr Profil online haben, können Sie sich auch die entsprechende App herunterladen. Auf diese Weise sparen Sie Zeit, weil die Registrierung online normalerweise schneller geht.  
 
Sowohl die App als auch die Browser-Version bieten alle Funktionen, die sie brauchen.Natürlich sind auch die Inhalte, also die Sexinserate dieselben. Die  App bietet aber eben die Möglichkeit, mit dem Smartphone auch ohne Computer oder Laptop leicht und bequem von unterwegs auf Ihr Portal zugreifen zu können. Auf diese Weise sind Sie immer auf dem Laufenden und können sich jederzeit um Nachrichten oder Kontakte kümmern.

Wo komme ich in Deutschland am einfachsten zu einem heißen Sextreffen?

Sexuelle Vorlieben sind tatsächlich nicht überall in Deutschland gleich verteilt. Die Nutzung von Online-Portalen oder Apps hat aber jedenfalls die Suche nach dem Wunschpartner stark vereinfacht. Sie haben sowohl die Möglichkeit, Ihren Suchradius als auch Ihre Vorlieben zu variieren. Das gilt für die allermeisten Sex-Apps und Seitensprungportale. Entsprechend der von Ihnen definierten Vorlieben sprechen Sie mit Ihrem Sexinserat nur Personen an, die ebenfalls darauf aus sind, was Ihnen Spaß macht. Wenn Sie Ihre Sucheinstellungen variieren, dann finden Sie entsprechend neue Sexkontakte, die Sie vielleicht auch ansprechen. 
 
Sehen Sie sich selber an, was die meisten wünschen und passen Sie Ihre Vorlieben entsprechend so an, dass Sie als Partner für möglichst viele Mitglieder in Frage kommen. Es dürfte dann auf jeden Fall klappen, denn die meisten Mitglieder bei diesen Portalen und Apps sind einfach "nur geil" und das Hauptziel für die meisten heißt: gratis ficken.
 

 

Nicht alles gefunden, was Sie suchen? Werfen Sie einen Blick auf unsere Bereichsseite: Abenteuer. Evtl. finden Sie hier noch weitere Informationen, die Ihnen zu diesem Thema weiterhelfen.